Zick-Zack-Wege in den Cadini

Home

Bergtouren

Tegelberg

Pradidali

C. Folga

Pso. Lede

Altopiano

Treviso

Oberbachern

CrodadaLago

Rotwand

Fonda Savio

Durissini

Zandonella

Zinne

Schusterplatte

Dibonaweg

Plan dei Spiriti 1870m
Fonda-Savio-Hütte 2367m 1:00 Std
Forcella della Torre 2400m 0:35 Std
Forcella Sabbiosa 2440m 0:25 Std
Forcella Cadin Deserto 2400m 0:18 Std
Forcella Christina 2390m
Forcella Verzi 2550m
Forcella Nevaio 2624m 1:17 Std
Fonda-Savio-Hütte 2367m 0:50 Std
Plan dei Spiriti 1870m 0:41 Std

Anstieg: 1190m Jahresanstieg: 11510m 5:06 Std
gesamt: 10:50 - 17:50 7:00 Std

Kommentar: Bei sehr schönem Sonnenwetter wieder Aufstieg zur Fonda-Savio-Hütte. Von dort konnte wir ganz entspannt den Durissini-Steig genießen. Als nette Einlage gab es wieder eine schöne freie Kletterei im ersten bis zweiten Grad abseits von Leitern und Drahtseilen im Anstieg zur Forcella Verzi. Ein herrliches Wandererlebnis in den Cadini.

Nun scheint die Sonne und Wolfgang darf wieder mit Hoffnung auf weniger Schnee zur Fonda-Savio-Hütte hochstiefeln.

Ein Blick zurück auf den Anstieg mit dem Dürenstein links  (über dem Monte Piana) und der Rautkofel-Gruppe rechts mit dem Schwalbenkofel und einem Teil des Hochebenkofel. Ziemlich dunkel im Hintergrund die Haunold-Spitzen.

Die schöne Fonda-Savio-Hütte in ungekanntem Sonnenschein mit dem Torre Wundt links und dem Klettergarten rechts.

Ein Blick vom Tocci-Pass bei der Fonda Savio-Hütte zum Weg Richtung Forcella della Torre.

Nach etlichen Serpentinen auf der Forcella della Torre angekommen schauen wir verwundert über das Cadin (Kar) Deserto auf die Forcella Sabbiosa (sehr sandig) und freuen uns auf den wundervollen Zick-Zack-Weg hinab und hinauf.

Ein Blick zurück zeigt uns deutlich welcher Torre der vorhergehende Forcella den Namen geliehen hatte.

Vor uns liegt jetzt die Forcella Cadin-Deserto mit der kleinen Cadin Deserto-Spitze  links (2467m), aber der gewaltigeren Wand der Cadini Nordost-Spitze rechts. Vielleicht sollte man doch mal die vielen Merlone-Feuerleitern auf der gegenüberliegenden Seite versuchen, oder nicht ???

Ein Zurückblick auf die Forcella Sabbiosa von der Forcella Cadin Deserto aus.

Ein Blick Richtung Nordosten mit dem Elfergipfel inklusive Elferturm links, sowie dem Zwölfermassiv und der Cima d`Auronzo.

Es ist Sonntag und die Südtiroler erleben auf diesem wunderschönen Steig ihren Sonntagsspaziergang.

Blick von der Forcella Christina auf schöne Felsgestalten, die Citta-di-Carpi-Hütte auf dem Pass in der Bildmitte und die Marmarole-Gruppe im Hintergrund.

Vor uns links mit dem kleine spitzen Turm die Forcella Neve, wir müssen aber rechts aufsteigen in größere Höhen in Richtung Forcella Verzi.

Wunderbarer Ausblick von der Forcella Nevaio auf die Drei Zinnen.

Beeindruckend der Blick auf die Türme nordwestlich der Forcella Nevaio mit der Hohen Gaisl und dem Dürrenstein links im Hintergrund.

Von dieser hohen Scharte wirken selbst das Cristallo-Massiv mit den Hauptgipfeln Monte Cristallo und Piz Popena links, sowie dem Cristallino di Misurina und die Hohe Gaisl recht klein.

Der Rundblick schweift weiter Richtung Westen zur Misurina-Kette in der Mitte, sowie dem Monte Cristallo rechts im Hintergrund.

In südlicher Richtung kann man die Marmarole-Gruppe mit dem schneebedeckten Antelao erkennen, der von dieser Seite mehrere Gipfel erkennen lässt.

Vom Cadin Nevaio mit dem steinbedeckten langsam schwindenden Gletscher ein Blick hinauf zur Forcella Nevaio.

Nun haben wir bald die Fonda-Savio-Hütte erreicht, mit dem Wundt-Turm links und den lockenden Drei Zinnen rechts.

 

nach oben